Gib letzten Resten eine Chance

Bei uns wird im besten Falle jeder Fitzel Pappe, jedes Tröpfchen Farbe und jede geeignete Verpackung noch verbastelt. Das hat zwar zur Folge, dass sich bei uns bestimmte Artikel wie Klopapierrollen, Eisstiele und Kartons stapeln, aber dafür regen ja besonders solche “wertfreien” Materialien die Phantasie an. Tatsächlich gibt es viele schöne Bastelsets fertig zu kaufen, aber meist ist da schon sehr stark vorgegeben, wie das Produkt am Ende aussieht und zudem entsteht meist viel zu viel Plastikmüll. Natüüürlich gibt es auch bei uns im Haushalt manchmal diese Bastelsets, aber eben sehr selten. Jetzt könnte man sagen, dass es als Inhaberin eines Onlineshops mit Bastelmaterialien irgendwie kontraproduktiv ist, wenn ich vom Kauf von Bastelmaterial abrate. Nein, das sehe ich anders. Mit sämtlichen Materialien aus meinem Shop ist das komplett freie Basteln, das Entfalten der eigenen Ideen und die Verwendung oder Einbindung von recycelten Materialien möglich.

Resteverwertung Kartoffelmännchen

Oben seht Ihr ein Kartoffelmonster, bei dem K2 (damals 4yo) einen Versandkarton, drei Eisstiele, eine Pommesgabel und ein Stück übriggebliebenen Pfeifenreiniger verarbeitet hat. Tatsächlich “neu” dazu kamen die Wackelaugen. Sie sind zwar aus Kunststoff und meistens auch noch in Plastikfolie verpackt, aber sie bringen auch großen Spaß und ich habe noch keine zufriedenstellende nachhaltige Alternative gefunden. Wenn es eine gibt, meldet Euch gern bei mir, ich nehme sie nach Möglichkeit sofort in den Shop auf. 🙂

Gerade beim Basteln ist es doch toll, Altes mit Neuem, Teures mit Günstigem und Nachhaltiges mit Nagutmanchmalmussesauchdoofesplasikseindingen zu kombinieren. Wichtig ist doch, dass alle Spaß haben und sich die Kreativität ausfalten darf.

In diesem Sinne wünsche ich Euch eine schöne kreative Zeit!

Liebe Grüße,

Eure Simone

Schreibe einen Kommentar

* Mit dem Absenden deines Kommentars akzeptierst Du die Datenschutzbedingungen.