Esskastanien – Klugscheißerwissen und Zubereitungstipps

Herbstzeit ist Kastanienzeit – immer. Die Kinder flippen jeden Herbst aus, wenn die Kastanienzeit beginnt und schleppen kiloweise Rosskastanien an. Natürlich, denn das Gefühl eine frisch “geschlüpften” Kastanie in der Hand ist einfach phantastisch! Mir persönlich sind ja die Esskastanien bzw. Maronen lieber. Die werden im besten Falle nämlich verspeist und schrumpeln nicht in einem Körbchen langsam vor sich hin.

Esskastanie n der Hülle

Außerdem beschert mir die Kastaniensuche witzigerweise oft ein Flowerlebnis und es fällt mir schwer, wieder aufzuhören. Es ist einfach entspannend, mit den Augen den Boden unter dem Kastanienbaum abzusuchen und immer zu überlegen, ob in dieser oder jeder stachligen Hülle noch eine brauchbare Kastanie versteckt ist.

Bei uns in der Nähe befinden sich zwei sehr große Kastanienbäume, bei denen ich öfter vorbeikomme und wo die Menge an Hundehinterlassenschaften nicht ganz so hoch ist. Tatsächlich finde ich morgens die meisten Kastanien, da viele über Nacht vom Bum kommen und noch nicht so viele Kastaniensammler*innen vor mir da sind. Wenn alle Jacken- Hosen und sonstwelche Taschen gefüllt sind, können die guten Kastanien nach Hause transportiert werden.

Hier kommt das wissenswerte Wissen, mit dem Du in jeder Runde beim Kastaniensammeln glänzen kannst:

  • Die Esskastanie heißt auch Edelkastanie oder “echte” Kastanie, die Früchte werden auch Maronen genannt
  • Baum des Jahres 2018
  • Die Kastanienfrüchte enthalten sehr viel Stärke und sind (natürlich) glutenfrei
  • Die Früchte heißen offiziell “Nuss”
  • Lateinischer Name: Castanea sativa
  • Auf der Insel Sizilien gibt es einen Kastanienbaum, dessen Alter auf ca. 2000 Jahre geschätzt wird.
Esskastanie, Marone

Meistens öffne ich die am Boden liegenden Fruchthüllen durch das beherzte Drüberrollen mit einem Fuß. Es gab aber auch schon Jahre, da hatten wir einen tollen Ast, den wir ausschließlich zum Kastanienaufpiddeln verwendet haben. Leider ging er den Weg, den alle gesammelten Äste, Stöcke und Rindenstücke in unserem Haushalte gehen – er führt in unseren Kamin.

So, jetzt aber zur Zubereitung der Kastanien. Früher haben wir sie einfach im Backofen geröstet, aber das dauert tatsächlich relativ lange und gerade kleinere Nüsse trocknen auch gern mal aus.

Ein Stapel EsskastanienEsskastanie, Marone

Hier also unsere erprobte Art der Kastanienzubereitung:

1.) Die Esskastanien werden gut gewaschen und bleiben noch ein Weilchen im Wasser liegen (ich bilde mir ein, dass sie sich anschließend besser von dem Häutchen trennen lassen).

2.) Jede Kastanie wird mit einem scharfen Messer kreuzweise eingeritzt. Im Idealfall wird nur die Außenschale eingeritzt, aber es ist auch nicht schlimm, wenn der Schnitt tiefer geht.

3.) Die Kastanien werden in eine heiße Eisenpfanne gelegt und mit einem Glasdeckel abgedeckt. Die Temperatur regle ich dann immer sehr weit herunter. Durch die Kombination von Eisenpfanne, Hitze und Feuchtigkeit entsteht zumindest für uns der beste Garprozess.

4.) Zwischendurch schüttle ich die Pfanne, damit die Kastanien nicht von einer Seite zu dunkel werden oder verbrennen. Nach 20-30 Minuten sind die Kastanien dann fertig – Vorsicht, sehr heiß! 🙂

Esskastanien

Natürlich gibt es auch viele andere Arten der Zubereitung und zahllose Rezepte für Maronen. Wenn ich etwas anderes als “normale” Röstkastanien zubereite, greife ich meistens auf vorbereitete Produkte zurück oder frische gekaufte Kastanien, weil mir die eigene “Ernte” immer zu schade dafür ist.

Meine Favoriten für Esskastanien sind: Maronenpesto, Maronensuppe oder die Verwendung gemeinsam mit Kürbis, zum Beispiel auf Flammkuchen oder in der Füllung für einen Butternutkürbis.

So, jetzt habe ich von der ganzen Schreiberei über die Esskastanien schon wieder Appetit auf sie bekommen. Mal sehen, ob wir in den nächsten Tagen noch welche in freier Wildbahn erwischen können.

Liebe Grüße,

Eure Simone

Esskastanie gar

Schreibe einen Kommentar

* Mit dem Absenden deines Kommentars akzeptierst Du die Datenschutzbedingungen.