St. Martin – Laternen und „Agathe-Bauer-Momente“

Liebe Frau S-Berg-FreundInnen,
hier im Rheinland klopft schon die fünfte Jahreszeit an die Tür und so wechseln sich in meinem Kopf Ohrwürmer verschiedenen Liedguts ab.

Als Fensterdeko und aber auch als Zeichen, dass die Kinder aus der Nachbarschaft gern bei uns zum Singen kommen dürfen, haben wir Laternen mit einer Lichterkette ins Fenster gehängt.

https://drive.google.com/uc?export=view&id=1mci-b2Rh2XlH-Oof3_mb4iumn5gDLK8p
Eine Sonnenlaterne
Eigentlich versuche ich ja immer, den gebastelten Kram der Kinder nicht so lange aufzuheben, aber bei Laternen mache ich da Ausnahmen, da meist sehr viel Blut, Schweiß und Tränen in die Herstellung der wunderschönen Leuchtobjekte geflossen ist.

https://drive.google.com/uc?export=view&id=1CJDitJSD_ZiTqUdj6fWo8yeemmWJAvHP
Drachenlaterne
Kommen wir aber nun zum in der Überschrift erwähnten Agathe-Bauer-Moment. Im Laufe der Jahre habe ich ja schon viele interessante und lustige Neuinterpretationen von Kinderliedern oder sonstigem Liedgut dargeboten bekommen, aber dieses Mal war es für mich dann besonders amüsant.
Im traditionellen St.-Maertins-Lied, in dem es irgendwann heißt “… sonst ist der bittere Frost mein Tod.” singt mein Sohn lauthals: “… sonst ist der bittere Froschmann tot.”
Irgendwie frage ich mich ja schon, was mit dem armen Froschmann passiert ist, dass er so bitter ist und irgendwie tut es mir ja auch leid, dass er sterben musste 🙂

https://drive.google.com/uc?export=view&id=1EgGG1WBprUDa-VdotP0ejqSvCLXZ_RGm
Eine Glühwürmchenlaterne
Grundsätzlich finde ich die Martinsgesänge der Kinder immer zum Anbeißen und freue mich immer sehr, wenn Kids bei uns an die Tür zum Singen kommen. Und sollten einmal weniger kommen als geplant, essen mein Mann und ich die Süßigkeiten gerne heimlich auf.

https://drive.google.com/uc?export=view&id=1FE-E18hrgRriBqAxQ_njgUiXk8NYBywa

Pappteller-Apfel-Laterne
Die Fußballlaterne, die Ihr hier seht, mag ich in diesem Jahr besonders, denn die hat der Dreijährigen quasi allein im Kindergarten gebastelt, ganz nach seinen Vorstellungen. Bei uns im Kindergarten ist es seit zwei Jahren so, dass nicht jede Gruppe die gleiche Laterne bastelt, sondern jedes Kind frei wählen darf, was die Laterne darstellen soll. Das macht zwar mehr Arbeit, aber ich finde es kommt den Kindern sehr entgegen und die Ergebnisse sind superschön!

https://drive.google.com/uc?export=view&id=13lt_gfP_Wt3tvfCsmB0fb-zkY5_b4nWP

Eine Fußballlaterne
So oder so, die Martinszeit ist wunderschön und ich wünsche Euch viel Vergnügen mit alle den Umzügen, Lichtern, Süßigkeiten, netten Begegnungen, Ohrwürmern und Agathe-Bauer-Momenten.

https://drive.google.com/uc?export=view&id=1K0rZ8kwMeu5uFphnaTuZ8SnukkxUUgxK

Das gesamte dekorierte Fenster
Alles Liebe,
Eure Frau S-Berg

Schreibe einen Kommentar

* Mit dem Absenden deines Kommentars akzeptierst Du die Datenschutzbedingungen.